Geschichte Alphalauf

Die Entstehung des Alphalaufs

Oberst i.R. Eligius Adam (links im Bild)
erkannte als Heerespilotenausbilder früh, dass Piloten nach einem anstrengenden Flugdienst einerseits körperlich erschöpft, andererseits aber geistig „aufgedreht“ sind. Daher suchte er nach einer Möglichkeit, mit der man nach einem harten Tag körperlich entspannen und mental ausgeglichen werden  kann. Als ehemaliger Leistungssportler war für ihn Laufen in freier Natur ein mögliches Rezept dafür. Nach jahrelangen „Testläufen“ – mit und ohne Flugschüler – entwickelte Elig Adam eine einzigartige Lauftechnik.

Dr. Johannes Huber, MBA (rechts im Bild)
der ebenso Leistungssportler war (Marathonbestzeit: 2 Std. 54 min, Triathlon und Ultramarathon-Sieger) und im Rahmen seines Theologiestudiums viel Erfahrung mit unterschiedlichen Meditationstechniken sammelte, verfasste im Jahr 2004 eine wissenschaftliche Arbeit über die Zusammenhänge zwischen Laufen und Meditation. Ausgehend davon entwickelte Dr. Huber die ersten Angebote zum Thema „Meditatives Laufen“ für die Diözesansportgemeinschaft und Sportunion Steiermark. Dort lernte er Oberst Adam kennen, mit dem er die Alphalauf-Methode entwickelte. 

2004

Zusammen entwickelten Sie über zwei Jahre hinweg den einzigartigen Alphalauf mit samt seinen mentalen Komponenten. 

2013

Im Jänner 2013 gründete er das Unternehmen alphalauf International, das mittlerweile Seminare in sechs Ländern der Welt anbietet.

2019

Daniel Lampl und Dr. Johannes Huber, MBA
Gemeinsame Gründung der Alpharun OG und der klare Fokus, so vielen Menschen wie möglich, diese einzigartige Methode näher zu bringen.

Eligius Adam, Johannes Huber und Daniel Lampl